• Alexander Biber

Meine Antworten auf die Fragen von Rhein-Sieg-Anzeiger und Rhein-Sieg-Rundschau

Name: Alexander Biber

Geburtsdatum: 1984

Familienstand: Verheiratet (eine Tochter im Grundschulalter)


Beruf: Diplom-Verwaltungswirt (FH), M.A., Beamter im Bundesinnenministerium und aktuell Büroleiter der CDU-Landtagsabgeordneten Katharina Gebauer.

Berufswunsch als Kind: Lokführer oder Pilot


Heimat bedeutet für mich:

Familie, Spich, gute Nachbarschaft, Verbundenheit mit Brauchtum und in Traditionen, gegenseitige Unterstützung unter Freunden und Bekannten, schöne Natur, Sicherheit, ehrenamtliche Arbeit und soziales Engagement für Mitmenschen vor Ort.

Ich entspanne bei: Spaziergängen mit meiner Familie in der Wahner Heide.

Mein Leitsatz: Es sind eigentlich drei Passagen aus dem Kölschen Grundgesetz. „Et kütt wie et kütt, et hätt noch emmer joot jejange, et bliev nix wie et wor.“ Der letzte Teil meint: Sei offen für Veränderungen. Die beiden anderen sagen mir: Sei optimistisch und gehe so in die Zukunft.


Sie sollten mich wählen, weil:

... ich mein Handwerk in Verwaltung und Politik fast zwei Jahrzehnte lang gelernt habe und weil mein Team und ich mit dem besten Programm antreten, um Troisdorf wirtschaftlich, sozial und ökologisch noch weiter nach vorn zu bringen.

In meiner politischen Karriere habe ich folgendes bereits auf die Beine gestellt:

Als Fraktionsvorsitzender der CDU war ich langjährig an der Führung eines erfolgreichen schwarz-grünes Bündnisses beteiligt. Gemeinsam haben wir auch ökologisch wertvolle Projekte auf den Weg gebracht – zum Beispiel kommunale Zuschüsse für Gründächer, Forcierung der E-Mobilität und kommunale Förderprogramme für innovative und klimafreundliche Investitionen. Wir haben zudem dafür gesorgt, dass Troisdorf ein erfolgreicher Dienstleistungs- und Produktionsstandort mit einer in den letzten Jahren steigenden Zahl von Arbeitsplätzen ist. Wir haben bewirkt, dass zahlreiche neue Sozialwohnungen gebaut wurden, weil uns bezahlbarer Wohnraum wichtig ist. In der jüngeren Vergangenheit möchte ich die Kitabeitragsbefreiung für Kinder im dritten Jahr vor der Einschulung erwähnen, die auf Initiative meiner Fraktion zustande gekommen ist.

Die drei wichtigsten Themen, die angepackt werden müssen:

1. noch stärkere Konzentration auf Klima- und Umweltschutz.


2. neuer bezahlbarer Wohnraum für alle Generationen.


3. Digitalisierung vorantreiben und so Chancen für neue Jobs schaffen.

So sehe ich meine Stadt in zehn Jahren:

Troisdorf wird ökologisch, digital und erfolgreich sein. Stichworte sind


• E-Mobilität mit nachhaltig erzeugtem Solarstrom – das forcieren wir über unsere

Stadtwerke bereits jetzt.


• Flächendeckendes Highspeed Internet – unser Glasfaserausbau unter dem Titel

„Jeti“ wird ortsunabhängiges vernetztes Arbeiten, wie es viele aktuell im

Homeoffice schon erleben, in noch ganz anderen Dimensionen ermöglichen.


• Unsere Kinder und Jugendlichen werden in konsequent digitalisierten Schulen

lernen und sich so für die Ansprüche von morgen rüsten.


• Troisdorf hat viele forschungsgetriebene Unternehmen, die Innovationen von

Weltruf hervorgebracht haben und dies nach meiner Einschätzung auch in zehn Jahren noch tun werden. Das wird weiterhin Wohlstand und Arbeitsplätze in dieser Stadt sichern.


Mein erster Tag als Bürgermeister wird so aussehen:

Ich werde mich allen im Rathaus-Team persönlich vorstellen. Ich werde zudem jedem und jeder, der/die mich persönlich kennenlernen möchte oder Vorschläge hat, wie wir die Arbeit unserer Stadtverwaltung noch effektiver, menschengerechter und bürgernäher machen können, das persönliche Einzelgespräch anbieten. Wer mich jetzt bereits sprechen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.




129 Ansichten

©2020 Alexander Biber 

Datenschutz & Impressum